German Croatian Czech English Hungarian Italian Russian Slovak Slovenian

Unser Anwesen wurde erstmals 1712 urkundlich erwähnt und gehörte damals der Herrschaft Hartmannsdorf (heute Markt Hartmannsdorf) an. Mit insgesamt etwa 20 Hektar Rebfläche am Herrnberg wurde schon sehr früh dem köstlichen Traubenelixier gefrönt. Anfang des 20. Jhdts. gab es im Windisch-Hof bereits Buschenschank im kleinen Rahmen. Natürlich mit Direktträgern. Ausgebaut wurden diese, was die einfache Kellerwirtschaft eben möglich machte. In Richtung Qualitätsweinbau zeichnete aber Franz, 1947 aus dem Kriegsdienst heimgekehrt. Die Schulausbildung konnte er noch vor dem 2. Weltkrieg in Silberberg absolvieren, erste praktische Weinversuche gab es in amerikanischer Gefangenschaft. Durch die Arbeit in einer Großküche ergab sich die Gelegenheit, aus verschiedenen Früchten Säfte zu vergären, dies waren die Anfänge SEINER Weinbereitung.

Mit Feber 1992 entschied sich der heutige Weinbau- und Kellermeister Siegi, sich vom offiziellen Berufsleben als Tischler zu trennen. Voller Tatendrang, und mit kräftiger Unterstützung seiner 1980 geheirateten Profiköchin "Marina" wurde das bis dahin noch sehr kleine Weingut offiziell übernommen. In Serie wurden Neuflächen bepflanzt, die alten Anlagen ständig erneuert. So wird heute mit Pacht- und Zukaufsflächen aus ca. 3 Hektar hervorragender Wein gekeltert. Alle Einrichtungen im und um den Buschenschank wurden vom Hausherren persönlich ausgeführt. Somit hat auch der ersterlernte Beruf des Tischlers absolute Berechtigung.

Nach vielen Jahren Aufbauarbeit, mitunter sehr schweren Zeiten und auch schönen Momenten ist es nun an der Zeit, die Früchte zu ernten. Eine Erfolgswelle hat sich eingestellt Neben unzähligen prämierten Weinen können wir nun auch mehrere Finalisten und Landes- sowie Gebietssieger in verschiednen Kategorien vorweisen. Mitunter zählt auch ein Fruchtsaftchampion Österreich zu unserem Stolz. Nicht nur auf dem "Flüssigsektor", auch bei den begehrten Räucherwaren sind wir ganz vorne dabei. Beginnend bei Bronze- und Silberprämierung haben wir die Erfolge in Serie auf viele Goldauszeichnungen gesteigert. Die absolute Rarität am Buschenschank sind seit 2013 die nitritfrei gepökelten Selchwaren. Diese werden nicht ab Hof verkauft, sondern nur als Portion aufgeschnitten im Buschenschank serviert. Höchste Auszeichnungen für die Produkte beim Genussfestival Steiermark!

Die Zeit schreitet voran, wir legen mitunter auch Augenmerk auf die nächste Generation. Sohn Christoph, 2002 bis 2004 in der Fachschule Silberberg zum Winzer ausgebildet, integriert sich zusehends mehr in den Betrieb. Selbst seine Lebensgefährtin, unsere Schwiegertochter  in Spé, Tamara, legt sich mächtig in’s Zeug. Als „Quereinsteigerin“ hat sie sich 2018/2019 ebenfalls der Ausbildung in der Weinbaufachschule unterzogen und Ende Mai 2020 das Befähigungszeugnis „Weinbau- und Kellereifacharbeiterin“ von der LK Steiermark überreicht bekommen. Ebenfalls als gelernte Köchin lebt sie ihre Leidenschaft u.a. in der Gestaltung unterschiedlichster Buffets und die Musik auf der „Steirischen“. So können wir mit Zuversicht dem Weiterbestand unseres kleinen Familienbetriebes entgegenblicken.

 

Letztlich soll unseren kleinen, gemütlichen Buschenschank ein Leitsatz begleiten: weniger ist mehr, uns ist die Vielfalt und die persönliche Nähe zum Gast wichtig.

 

Windisch Weinhof der Vielfalt ist ein geprüftes Tourismusziel auf Steirer Guide 3D Panorama Tourismus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen